Ehrung für Alina Stepken und Simon Plitt

Jul 2017
Simon Plitt (unten links) und Alina Stepken (oben rechts) bei der Verleihung der Auszeichnung
Simon Plitt (unten links) und Alina Stepken (oben rechts) bei der Verleihung der Auszeichnung "Junges Ehrenamt"

Jährlich zeichnet der Kreissportbund Wesel engagierte Nachwuchskräfte im Sport für ihre ehrenamtlichen Tätigkeiten mit der Ehrung "Junges Ehrenamt" aus. Auch dieses Jahr wurden wieder 26 junge Ehrenamtler geehrt. Darunter auch zwei Mitglieder des StadtSportVerbandes Kamp-Lintfort: Alina Stepken und Simon Plitt. In der Mensa des Stiftsgymnasiums Xanten bekamen sie die Auszeichnung durch Josef Devers, stellvertretender Landrat im Kreis Wesel, und Thomas Görtz, Bürgermeister der Stadt Xanten, verliehen.

Sowohl Alina Stepken als auch Simon Plitt sind vom StadtSportVerband Kamp-Lintfort für ihrer langjährige ehrenamtliche Tätigkeit beim Lintforter Turnverein vorgeschlagen worden und wurden nun entsprechend geehrt.

Die lizensierte Übungsleiterin Alina Stepken ist bereits seit längerer Zeit einer der entscheidenden Faktoren im Bereich der sportpraktischen Leitung im Jugendbereich. Insbesondere ihre organisatorische Mitarbeit im Bereich Badminton ist hervorzuheben. Hierbei wirkte sie erfolgreich im landesweit beachteten Inklusionsprojekt der Sportgruppe "Anders ist normal" als sportfachliche Leiterin mit. Darüber hinaus war sie immer wieder als Netzwerk- und Kooperationsmitarbeiterin im Modellprojekt Inklusion tätig. Nicht zuletzt zeichnet sich ihr hoher Stellenwert dadurch aus, dass sie als aktive Jugendsprecherin die Interessen der jugendlichen Sportler aus Kamp-Lintfort repräsentiert. Auch bei anderen Projekten, wie zuletzt wieder der "Aktion Ferienspaß" oder dem Aktionstag "Sport in Schule und Verein", war sie als tatkräftige Zuarbeiterin beteiligt.

Ebenso unabkömmlich war und ist die Arbeit von Simon Plitt. Der lizensierte Vereinsmanager arbeitet bereits seit mehreren Jahren im geschäftsführenden Vorstand mit und war hier maßgeblich an der Strategieplanung beteiligt. Sein Fachwissen als Medienbeauftragteter setzte er immer wieder gewinnbringend beim Aufbau und der Pflege der barrierefreien Homepage des Lintforter Turnvereins um - so auch beim Aufbau des Facebookauftritts des Lintfurter Turnvereins. Über die Grenzen von Kamp-Lintfort hinaus ist er als Mitglieder des Jugendvorstandes des KSB Wesel auch in kreisbezogenen Aufgabenbreichen aktiv. Dem StadtSportVerband Kamp-Lintfort stand er überdies immer wieder als tatkräftiger Helfer bei der Umsetzung verschiedener Projekte, wie z.B. der "Aktion Ferienspaß, dem "Rollenden Spielplatz" oder dem Auf- und Abbau der Hüpfburg des StadtSportVerbandes Kamp-Lintfort zur Seite.

Der StadtSportVerband Kamp-Lintfort ist den beiden Ehrenamtlern zu Dank verpflichtet und gratuliert beiden herzlich zu der Auszeichnung.